DIÖZESANVERBAND BERLIN

Maria von Magdala

Am 22. Juli trafen sich erstmals während der Coronakrise kfd-Frauen in der Gemeinde St. Ansgar, um am Festtag von Maria von Magdala, der Apostelin der Apostel, Gottesdienst zu feiern. Maria von Magdala, die treue Anhängerin Jesu, folgte ihm bis zum Kreuz und war die erste, die die frohe Botschaft seiner Auferstehung den Aposteln verkündete. Doch sie glaubten ihr nicht, aber dann haben sie das Recht der Verkündigung für sich in Anspruch genommen, bis heute. Maria von Magdala war eine führende Persönlichkeit in der Jesusbewegung. Sie war in der Urgemeinde als Leiterin tätig und predigte. Im Gottesdienst bestärkten sich die Frauen gegenseitig, dass auch in ihnen die Kraft Maria Magdalenas steckt und Jesus uns Frauen gesendet hat, die frohe Botschaft zu verkünden. Gegenseitig ermutigten sich die Frauen, sich für dieses Recht einzusetzen und nicht zu schweigen, wo Unrecht geschieht. Mit dem Segen Gottes gingen wir gestärkt in den Abend und den neuen Tag.

Nah dran

Beilage der kfd-Diözesanverbände Berlin, Erfurt, Dresden-Meißen, Görlitz und Magdeburg zum Mitgliedermagazin "Junia"

Neue Wege gehen: Der kfd-Diözesanverband Görlitz schaut positiv in die Zukunft.

Maria Magdalena im Bistum Dresden-Meißen: Auf der Suche nach ihren Spuren zum 100-jährigen Jubiläum des Bistums mit Angelika Pohler.

25 Jahre im Einsatz für Frauen: Barbara Striegel engagiert sich mit Leidenschaft für katholische Frauen.

 

 

 

Anstehende Veranstaltungen