DIÖZESANVERBAND BERLIN

Äbtissinnen

Themenabend die Äbtissinnen im Mittelalter

Mit der Rolle der Frau in der Kirche beschäftigen sich immer wieder interessierte und engagierte Frauen, so auch Frauen der kfd. Bei ihrer Auseinandersetzung mit diesem Thema haben sie sich vor allem auf die Erkenntnisse des Kirchenhistorikers Hubert Wolf konzentriert. Er sagt: „Es gibt in der Kirche nichts, was immer schon war und so war.“ Das trifft unter anderem auf die Ämterfrage zu. Am Beispiel der Äbtissinnen im Mittelalter wurde herausgefunden, welche bedeutenden Ämter und Aufgaben Frauen bereits inne hatten. In den Frauenklöstern agierte eine Äbtissin genau wie ein Bischof: Sie setzte Pfarrer ein, sie erließ Katechismen, gab die Erlaubnis für Eheschließungen, verkündete das Evangelium und predigte in der Messe. Erst im 20. Jahrhundert wurden aus dem Ritus der Äbtissinnenweihe peinlichst alle Elemente eliminiert, die auch nur entfernt an die Bischofsweihe erinnerten. Mittlerweile gehört die katholische Kirche zu eine der wenigen historischen Kirchen, die keine Priesterinnen weihen.

Die Arbeit vor Ort in den Gemeinden wird vor allem von Frauen getragen. Sie besuchen Kranke und machen Geburtstagsbesuche bei älteren Menschen, reden über Probleme und hören zu. Sie sind Lektorinnen, Katechetinnen und vieles mehr. Doch die obersten Leitungsämter sind mehrheitlich von Männern besetzt. Die sakramentale Weihe wird Frauen gänzlich verwehrt. Die Erkenntnis, dass ausgerechnet dass 2. Vatikanische Konzil die Weihe von Frauen für unmöglich erklärt, ist schwer nachzuvollziehen.

Mit einem Schreiben wandten sich die Frauen an die Leiterin des Dezernates Seelsorge. Es interessiert sie, ob die Rolle der Frau noch thematisiert wird.

Angelika Streich

Nah dran

Herbstbeilage der Diözesanverbände Berlin, Görlitz, Erfurt, Magdeburg, Dresden-Meißen zu "Frau und Mutter" Mitgliederzeitschrift der kfd

Frauen sind ein wesentlicher Teil der Kirche, Interview mit dem neuen Präses Michael Noack der kfd im Bistum Görlitz. 

Besuch der Stadtteilmütter in Neuköln: Berliner kfd-Frauen lernen im Rahmn ihres Jahresprogramms "Ungewöhnliche Orte" andere Lebensweisen kennen.

Anstehende Veranstaltungen